Malschule & Workshop Termine

Regelmäßig Dienstags & Donnerstags - Malschule im Atelier

Malschule im Atelier für Anfänger und Fortgeschrittene

Ich biete im Atelier meine-mal-art in Siegen, allen Interessierten Malkurse an. Dabei schöpfe ich aus 10 Jahren Erfahrung durch die Lehrtätigkeit bei der VHS-Siegen, Sepia Künstlerbedarf und dem eigenen Atelier.
An diesen Abenden möchte ich Ihnen einen unkomplizierten Einstieg in die Acryl-Malerei ermöglichen. NUR MUT! -Umgang mit Pinsel, FARBEN und Leinwand- ein spielerischer Einstieg durch verschiedene Techniken. Keilrahmen können bei mir erworben werden, Farben, Pinsel usw. stelle ich für einen kleinen Betrag, je nach Gebrauch zur Verfügung.
Selbstverständlich haben auch die fortgeschritten Maler unter Ihnen die Möglichkeit Ihr Können, Ihre Techniken, Fähigkeiten und Ihre Fantasie zu erweitern.
In lockerer Atmosphäre gemeinsam malen, die Seele baumeln lassen und sich kreativ entfalten.

Wer das Malen mit Acrylfarben erlernen oder vertiefen möchte, hat hier die Möglichkeit

  • ohne Kursstress und Zeitdruck zu arbeiten
  • eigene Motive zu wählen und zu entwickeln
  • unterschiedliche Techniken auszuprobieren
  • den eigenen Malstil zu finden und zu festigen
  • im eigenen Tempo und Rhythmus zu arbeiten,
  • denn Sie vereinbaren Ihre Termine ganz nach Belieben mit mir!
  • es finden keine 6-oder 8-wöchigen Kurse statt,
  • sondern es kann immer dienstags um 18.00 Uhr oder
  • donnerstags um 16.30 Uhr gemalt werden (außer NRW-Ferien)

Und all das unter fachkundiger Anleitung und Hilfestellung. Bei mir wird jedem persönlich geholfen, je nach Bedarf. Außerdem schaut man ja auch den anderen Teilnehmern über die Schulter und lernt so auch immer wieder Neues. Wir malen in kleinen Gruppen bis 5 Personen, Kinder ab 14 Jahren sind herzlich willkommen.

Dienstag von 18.00 – 20.00 Uhr und
Donnerstag von 16.30 – 18.30 Uhr
(außer an Feiertagen und Ferien in NRW) im Atelier 57076 Siegen – Weidenau. Der Unterricht ist sowohl für Anfänger & Fortgeschrittene.

Um telefonische Absprache wird gebeten! Tel. 01 60 – 47 28 190

Freitag und Samstag, 13.09. - 14.09.2019 - Workshop "Wie kommt denn der Rost auf´s Bild?"

Workshop am 13.09. – 14.09.2019 „Wie kommt denn der Rost auf´s Bild?

Aus Sand, Spachtelmassen, Pigmenten und verschiedenen Papieren kreieren wir eine abstrakte Fläche-  Höhen und Tiefen in scheinbarem Durcheinander auf unserer Leinwand. Verwitterte, samtige, raue Flächen entstehen mit verschiedensten Techniken. Hier und dort wird gekratzt, gespachtelt -Schicht für Schicht – drunter und drüber. Acrylfarbe übernimmt jetzt die Regie, wo soll die Reise hingehen?  Erdige Töne oder doch schwarz und weiß? Farbveränderungen, neue Strukturen tun sich auf.
Zum Schluss der besondere Clou- eine Fläche wird verrostet und wird so zum Eyecatcher.

2 Tagesworkshop ( schon voll besetzt)

Preis: Inkl. Material und Snack am Abend 120 €
Freitag: 18 – 21 Uhr
Samstag: 11 bis ca. 14 Uhr

Montag, 08.04.2019 - Workshop "Stadtsilhouette – Skyline am Wasser"

Workshop am 08.04.2019 „Stadtsilhouette – Skyline am Wasser

Ein Keilrahmen 80 x 100 wird erst vorbereitend gespachtelt, Hochhäuser, markante Gebäude und kleinere Elemente wechseln sich ab. Nach dem Trocknen geht’s in die Vollen, Farbexplosion oder doch lieber Ton in Ton- ein kühles Blau oder bunt gemixt? Alles ist möglich für die Stadt Deiner Fantasie.

Preis: Exkl. Material 45 €
Uhrzeit: 17 – 19 Uhr

Samstag, 17.11.2018 - Workshop "Irland- das Land meiner Träume "

Workshop am 17.11.2018 „Irland- das Land meiner Träume“

Tagesworkshop in der VHS Siegen. Nach Vorlagen aus dem Fotoalbum malen wir in klassischer alà prima Manier eine wunderschöne Landschaft – Wasser, Himmel, Meer und natürlich saftige Wiesen und Schafe. Ein Tag, um die Seele mal baumeln zu lassen.

Anmeldung über die VHS Siegen

Samstag, 17.07.2016 - Workshop "Rot ist Leidenschaft"

Workshop am 17.07.2016 „Rot ist Leidenschaft“

Knalliges ROT  flirtet mit anderen Nuancen.
Wir schwelgen in Rot-Tönen, ergänzen mit Petticoat-Pink, zartem Flamingo-Rosa oder dunklen Gegensätzen aus Braun und Schwarz.
Collagen aus Papier oder Stoff werden mit pastosen oder lasierenden Farbschichtungen veredelt, übermalt, wieder freigelegt. Leuchtende Farben lassen uns leidenschaftlich arbeiten.
Frech genug? Fehlt nur noch der kesse Strich als Hingucker

Material: Außer Keilrahmen in mittlerer Größe, Farben in allen Rot- und Pink-Tönen, dazu Braun, Schwarz und Weiß. Stoffreste, Geschenkpapier,  Papierservietten, Spitze, Tapetenreste, Papiere  aller Art. Tusche, falls vorhanden.
Kosten: 50,- Euro
Uhrzeit: 10.00 bis 14.00 Uhr / inclusive Kaffeepause

Freitag, 02.09.2016 - Late-Night-Workshop am 02.09.2016 "Pötte und Krüge"

Late-Night-Workshop am 02.09.2016 „Pötte und Krüge“

Pötte & Krüge aus Oma`s Kellerregal

Im Shabby-Chic Style

Wir üben zuerst das gegenständliche Zeichnen von Flaschen, Krügen, etc. übertragen diese dann auf unsere Leinwand (50 x70 cm) und erleben die spannende Reise des künstlichen Alterns mit Hilfe verschiedener Mittel. Ein Dialog aus Spachtelmassen, Gesteinsmehlen, Kaffeepulver, Facettenlack usw. lassen jeden Pott alt aussehen….es wird gespachtelt, übermalt, gekratzt, hervorgehoben….die Farben verblassen und Risse und angeschlagene Stellen kommen zum Vorschein.

Wenn du Lust hast auf einen spannenden Abend bei einem Glas Prosecco, dann melde dich an zu unserem ersten Late-Night-painting, bei schönem Wetter auch im Garten.

Kosten: 50,- Euro / incl. Pasten etc. außer Keilrahmen und Farben
1 Glas Prosecco
Uhrzeit: 18.00 bis 21.30 Uhr

Ich freue mich auf DICH!!!

Schäbig und schön – passt das zusammen?

Klar! Denn „Shabby“ bedeutet hierbei nicht kaputt, nutz- und wertlos, sondern steht für Gebrauchsspuren, die eine Geschichte erzählen. Kleine Schönheitsfehler wie abgeblätterte Farbe, Kratzspuren und Kerben machen Shabby Chic einzigartig. Der Shabby Chic Wohnstil ist so ziemlich das Gegenteil vom modernen, kantigen und glattpoliertem Einrichtungsstil. Mühevoll zusammengesuchte Einzelstücke werden liebevoll miteinander in Szene gesetzt. Die Shabby Chic Deko ergibt einen gemütlichen, verspielten und romantischen Einrichtungsstil.

Shabby Chic ist ein Einrichtungsstil, der in den 1980er Jahren als eine Gegenbewegung zum kostspieligen viktorianischen Wohnstil entstand. Die Shabby Chic Einrichtung setzt sich aus geerbten Möbelstücken, Flohmarktschätzen und selbst kreierten Möbeln zusammen. Im Shabby Chic Wohnstil teilen sich Neues, Altes und Kurioses die besten Plätze. Klingt nach Vitage-Look, findest du? Da hast du absolut Recht! Der Shabby Chic kann als Unterkategorie vom Vintage-Look verstanden werden. Möbel und Accessoires im Shabby Chic oder Vintage Style zeichnen sich durch ihren Used-Look aus. Der Shabby Chic Style ist allerdings deutlich romantischer, femininer und verspielter als der Vintage-Look.

Samstag, 26.11.2016 - Workshop "Strukturen-Geschichten"

Workshop am 26.11.2016 „Strukturen-Geschichten“

Sand, Gesteinsmehl, Pigmente, Tusche, Wachs lassen uns experimentell eine spannende Reise antreten. Verwitterte, samtige, raue Flächen entstehen mit verschiedensten Techniken. Gebürstet, gekratzt, gespachtelt hinterlassen wir Spuren der Vergänglichkeit. Schicht für Schicht – drunter und drüber. Untergrundgeschichten treten immer wieder aus den Tiefen hervor…
Orange schimmert aus den Tiefen, rostähnliches Pigment leuchtet auf und wird  wieder gedämpft. Eine Wachsfläche greift die Farbflächen an! Farbveränderungen, neue Strukturen tun sich auf. Welche Fläche möchte die Regie übernehmen. Scharfkantig, angerissen wird diese durch bereits vorhandene Strukturen gebremst“. Ein dramatischer Dialog bis zum Schluss.
Höhen und Tiefen – was bleibt?

Material: Pigmente, spezielle Binder, Wachs, Sand, Marmormehl, Spiritus, Tusche stehen im Kurs zur Verfügung und werden je nach Verbrauch abgerechnet. Bitte Keilrahmen 50 x 70 cm, eigene Acrylfarben, Pinsel usw. mitbringen oder bei mir bestellen.
Kosten: 55,- Euro
Uhrzeit: 10.00 bis 14.30 Uhr / incl. Kaffeepause

Freitag, 03.03.2017 - Workshop "Schwarz und Weiß- Gegensätze ziehen sich an" LATENIGHT

Late-Night-Workshop am 03.03.2017 „Schwarz und Weiß- Gegensätze ziehen sich an“

Tiefes Schwarz beherrscht unsere Leinwand. Mit Pigmenten verstärken wir unsere schwarze Acrylfläche, mit Grauabstufungen arbeiten wir uns langsam vor und bringen diese immer mehr in die Helligkeit. Tiefe entsteht!
Eine zufällige Form, die wir zeichnerisch auf unsere Leinwand übertragen, ist unser Ausgangspunkt für die weitere Arbeit. Marmormehl – schenkt uns einen weißen Puderglanz! Veränderungen unserer Form finden immer wieder aufs Neue statt. Ein Tanz zwischen hellen und dunklen Farbnuancen beginnt. Variationen entwickeln sich. Strukturen entstehen mit Pinsel, Bürsten und Handflächen. Ein neuer Rhythmus tut sich auf. Wer Spaß am experimentellen Arbeiten hat, kann sich hier austoben- eine eigene Bildsprache finden.
Gerne können auch nicht gelungene Leinwände mitgebracht werden – diese werden komplett mit Schwarz überdeckt. Tolle Strukturen ergeben sich dabei schon für den Anfang.
Verschiedene Gesteinsmehle, weiße Deckenfarbe, schwarzes Pigment, Kaffeepulver, Acrylbinder, Kohlestifte stehen im Kurs zur Verfügung und werden je nach Verbrauch abgerechnet.

Material: alten oder neuen Keilrahmen, Acrylfarben in Schwarz und Weiß, Asche, Spritzflache, breite Pinsel, Spachtel.
Kosten: 50,- Euro
Uhrzeit: 18.00 bis 21.30 Uhr